Edinburgh, das Schloss, the castle

Die Motorräder gleich vor das Shakespeares Pub gestellt. Wir sind im mittelalterlichen Edinburgh angekommen. Den ersten Eindruck wollten wir uns im Schloss, das über der Stadt thront, holen. Wie verirrtes Vieh werden die Besucher durch die Toren geschleust, in die Vorplätze des Schlosses getrieben, von wo aus sie sich verteilen, immer auf der Suche nach was Besonderem, was Neuem, was Ausserordentlichem oder einem Kaffee. Die Schlange der Besucher hat den Löwe als Zeichen der Macht schon längsten abgelöst. Wer geduldig wartet wird mit schmucken Rüstungen, imposanten Gemälde und dem modrigen Duft des Mittelalters belohnt. Die schottischen Kronjuwelen hinterlassen genau so ein starker Eindruck wie die dunklen Verliese im nachgeahmten Kerker. Jetzt aber wieder raus an die frische Luft der freien Strassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s