South Africa: Cedar Mountains

Über den Botterkloof Pass begrüsste uns Regen und kühle Temperaturen. Doch kaum haben wir den Fluss zum Camping überquert klarte sich das Wetter auf und lud zum Wandern ein. An den Hängen wächst wilder Rooibos-Tee, im Tal gedeihen Mango- und Zitrusbäume auf den Farmen und auf dem Gipfel schweift der Blick über den blauen See in grüner Landschaft gebettet. Kräutergeruch in der Nase, Stille im Kopf, Friede in der Brust. Zurück im einsamen Camp begrüsst uns ein Pferdepaar, das offenbar Gefallen an unserem Fleckchen gefunden hat. Zum abendlichen Feuer lassen sie uns aber wieder alleine. Nur das plätschern des Flusses begleitet uns in den Schlaf.

Rain drains out of the clouds on the Botterkloof Pass. Not a big invitation for hiking. Lucky the wind blew the clouds away as we crossed the small river to our camp.  Hiking in the mountains of the wild Rooibos-Tea with the herby scent of it in the nose, the peaceful sound of the wind in the head and a empty thoughts lying in the chest. Once reached the top, the eyes fall of the steel blue lake settled in lush green valley beneath. Back in the camp we got visitors. A horse couple roamed around, gave us some nice company for awhile, but let us alone for the peaceful evening at campfire.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s