Wanderung zu den Robben von Plettenberg Bay

Die Robben von Plettenberg Bay verstecken sich an der steilen Küsten von der Robberg Halbinsel. Wer sie besuchen will, sollte sich gutes Schuhwerk anziehen und etwas Zeit mitnehmen. Wir nahmen auch gleich Jenni mit, die sich im gleichen Hostel einquartiert hatte. Ein schmaler Weg führt über der Küste durch niedrige Büsche und lässt auf den langen Strand von „Plett“ blicken. Als die Vegetation karger wird und der Weg steiniger, hört man die Robben von Meer hoch. In Gruppen schwimmen sie im Wasser oder liegen dicht gedrängt auf den Felsen unter uns. Wir kraxeln weiter der Küste hoch und runter, bis wir einige Robben in den Wellen surfen sehen. Sie spielen mit dem auftürmenden Wasser, folgen ihrem Lauf und drehen sich abrupt wieder der tiefen See zu. Trotz Schweissperlen auf den Stirnen, können wir uns aber nicht für ein kaltes Bad entscheiden, rasten aber eine Weile am sandigen Ende der Halbinsel, bevor wir uns wieder dem Festland zuwenden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s