Best Of Greece 2021 (1/3)

Greece, rich on cultural heritage, legends and history. But there are also beautiful landscape with winding backroads leading to amazing spots. Just wonderful places for motorbiking too.

I spare you my boring stories from abroad, but show you some photo impressions from on-my-ways….

Islands of Malta & Gozo Photo Impressions

Just another #throwback from 2019. I spent two weeks on the beautiful islands of Malta and Gozo and was stunned about landscape and surprised with the hospitality of the people. Another destination i priomised myself to go back!

Beach Life, just chilling!

Nach der Zeit in der staubigen Maasai Steppe und dem quirligen Leben vom touristischen Arusha sehne ich mich nach einem ruhigen Strand. Ich fand ihn in der Nähe von Tanga. Ein Camp in der Zwischensaison verspricht Ruhe und Abgeschiedenheit. Mein Landy durfte ich direkt am Strand unter Schatten spendenden Bäume stellen. Strom bekam ich von einem nahen Unterstand und hatte somit meinen Kühlschrank versorgt. Nun folgt nur noch ein kurzes. erfrischendes Bad im Meer und dann in den bequemen Stuhl mit einem Buch in der einen, einem Getränk in der anderen Hand. Relaxing pur.

Das Personal der Lodge, zu dem dieser Camping gehört, lässt mir meine Ruhe. Nur das Wachpersonal hält sich in meiner Nähe auf. Neugierig beäugen sie jeden Schritt und jede Bewegung, die ich mache. Im Schatten sitzend sprechen sie untereinander in ihrer gutturaler Sprache. Englisch sprechen sie nur gebrochen, trotzdem versuche ich einiges aus ihrem Leben zu erfahren. Ob es an der Sprachbarriere liegt oder an ihrer Schüchternheit mag ich nicht richtig zu beurteilen, aber viel mehr als ein freundliches Lachen bringen sie mir nicht entgegen. Daher gehe ich zur Abwechslung an die leere Strandbar und halte einen Schwatz mit der Managerin aus Südafrika, die sich ebenfalls hier aufhält. Sie alle geniessen die ruhige Zeit, bevor wieder mehr Touristen sich in dieses paradiesisches Fleckchen verirren. Auch ich gehe zurück zu meinem ruhigen  Strandstuhl, beobachte die vorbeiziehenden Dau mit ihren dreieckigen Segeln oder Strandkrabben beim Höhlenbau. Dann versinken meine Gedanken wieder in mein Buch und meine nackten Füsse in den Sand.

OST-EUROPA-MOTORRADTOUR #53: Kotor – Burg und Meer

In der morgendliche Frische stieg ich zur Burg hoch. Steile Treppen brachten mich schnell hoch über die Altstadt und eröffneten mir eine wunderbare Sicht über die Bucht. Weit draussen hatte über Nacht ein Kreuzfahrtschiff geankert. Bevor die Masse hier oben ankommt, möchte ich einige ruhige Minuten verbringen. An Einsiedlerhöhlen und Kapellen vorbei bis ans Eingangstor der Burg. Sie ist grösstenteils verfallen. Decken sind eingestürzt, Wände mit Grüssen und Parolen verschmiert  und Wände eingefallen. Die Aussicht über Stadt, Bucht und Berge aber ist unglaublich schön. Nach einem Kaffee und hausgemachten Käse auf der nahen Berghütte ging’s runter zum Meer, denn einmal musste ich zumindest kurz in das bereits kühle Mittelmeer tauchen.

 

OST-EUROPA-MOTORRADTOUR #32: Caroussel De Odessa

Das zweite Frühstück war um einiges leckerer als das vom Hotel angebotene, obwohl es den selben Namen trug. Dafür musste ich mich aber überwinden in den Regen hinaus zu treten. Ich hab’s mir gerade im Frühstückslokal gemütlich gemacht, da kam ein Tipp rein, wo ich meine Halterungen für Motorradboxen verstärken lassen könnte. Das Leben ist ein ewiger Kreislauf, dachte ich mir, schälte mich aus der bequemen Sitzposition und machte mich auf den Weg. Aber auch der Regen war wiederkehrend. Dieses mal in Strömen, der anhielt, während sich der Mechaniker und ich mit wiederholenden Gesten verständigten , bis klar wurde, wie das Resultat aussehen sollte.

Unter dem grauen Himmel ging ich den Strassen entlang, mal links mal rechts, bis ich irgendwann das erste mal zum Hafen und zum Schwarzen Meer runtersah. Eigentlich wollte ich da näher ran, doch irgendwie spazierte ich im Kreis und landete an einer Kirmes. Neben dem Karussell lachte mich ein Gorilla hämisch an. Es ist doch wie im Leben, immer wiederkehrend , dachte ich als ich das Schild las: Caroussel de Odessa.

Turtles On Prison Island

The officially name is Chumbuu island, but everyone knows it as ‚Prison Island‘. Originally slaves were kept on that island, before they’re sold to Arabic destinations. The British forbidden the slavery. Although there was built a prison after that era, it was never used as such. Instead it became a quarantine island in times of yellow fever epidemic. From the buildings are not much to see anymore. A holiday resort with big nice pool opened and the main attractions is the turtle sanctuary with Aldabra Giant Turtles, brought from the Seychelles.

Arriving Zanzibar

Zanzibar! The island who draws many picturesque fantasies in our mind. For long time i refused to visit that pricey island, but gave in my curiosity. Stone Town, the first steps on the island, got me immediately. The mixture of culture and architecture, narrow alleys and open ocean, sea breeze and spicy scents, sunburned tourists and smiley locals.

Take a look on my first impressions…

making of: music clip with my travelcar

At first sight of the scenery i got confused. A girl was dancing on my dirty Land Rover and many spectators were watching her. As i noticed the film crew with all the equipment and the loud music from the back, i realized  my Land Rover gonna be part of their music clip. I didn’t find that clip on internet now, but desperately wanna see it when it’s published. And i’ll share it with you!

Linda At The Beach

Many young women are keen of getting nice pictures of themselves. And photo shootings are always fun anyway. So was it with Linda too, as we met for a coffee at South Beach. A hazy day at  beach but just right for a few shots.

Tanzanian Beach Life

A crowded ferry sets hundreds of people over to the southern beaches of Daressalam. At Kigamboni i found a little paradise to camp and got stocked for more than two weeks. Every morning i watched early sun pushing trough the clouds and chased them away, made my coffee with the friendly words of the staff, did some laundry or small repairs before taking my book to the hammock at the beach.

There’s always been people to talk with too. As i met energetic Radhia, who told me about life here and all the many ideas and projects she has in life. Or two young volunteers just finished their time on a project in Rwanda and were on search for a perfect beach before heading back to Europe. I offered to drive south to more remote and unspoiled beaches …and we found was we were looking for: A lonely, white sanded beach with crystal clear water.